Myrkwid ist ein Volksmetall/Neo-Folk Projekt aus dem Schwarzwald. Ich habe mir zur Aufgabe gemacht die von mir vermisste Identität beim deutschen Folk/Pagan Metal zu initiirien. Ich habe lange kritisiert, daß Bands aus unserem Land die Bodenständigkeit und Identität vermissen lassen, die Musikkapellen aus Irland, Litauen, Finnland, Russland oder Norwegen haben. Ich kenne keine einzige Band aus Deutschland, welche tatsächlich eigene Folklore einbaut. DAS will ich ändern!

In einer Zeit in der viele alles über Bord schmeißen und sich dem Globalismus in die Arme schmeißen, will ich mit Myrkwid alte Mythen, Sagen, unsere Heimat, unsere Helden, unsere Geschichte und unsere Bräuche besingen!

Über Myrkwid

1994 beschloß ich, daß ich neben meinen "metallischen" Tätigkeiten auch noch etwas anderes brauchte. Geprägt durch tagelange Wanderungen durch den Schwarzwald, einsame Tage
im Winterwald, hunderte von Sonnenuntergängen und gemeinsames Singen mit Wanderkameraden
zeigte sich schon sehr bald meine musikalische und lyrische Entwicklung .
Beeinflußt durch Musiker wie u.a. Liam o' Flynn, Anthony Phillips, Ulver, Vangelis, Decoryah,
Wongraven, durch die Volkslieder unserer Gefilden und durch Klassische Musik und Filmmusik
startete ich Lieder zu komponieren die anfangs sehr einfach gestrickt waren. Es war weniger die
musikalische Kunst, sondern eher die Gefühle und Eindrücke die ich verarbeitete. Mit der Zeit
wurden die Lieder handfester, doch Improvisation blieb ein wichtiger Faktor bei "Myrkwid"-Liedern.
Das Experimentieren mit neuen Instrumenten war an der Tagesordnung.

Der Name Myrkwid entnahm ich aus dem altnordischen. Es heißt "Dunkelwald".
In der Edda wird berichtet, daß im Süden der große Myrkwid sei. In alten mittelalterlichen
Schriften findet man den Namen Mirquido für den Schwarzwald. Diese Tatsachen bewegten mich heimatverbundenen Burschen diesen Namen zu wählen.

Es ist die Vielseitigkeit des Lebens und der Natur, Geschichte und Mythen die in Myrkwid  verarbeitet werden.
 

Da ich vollzeit arbeite, nebenher eine Landwirtschaft führe und auch noch Kinder habe, ist es mit der aktiven Musik in einer Band nicht mehr sehr weit gekommen.

Deswegen hat es mich in den letzten Jahren immer wieder an meiner metallischen Seite gepackt! Meistens habe ich elektrische Variationen von Myrkwid Lieder aufgenommen, doch inzwischen kommen einige eigens metallische Lieder über die Seiten oder ich erschaffe eine bleierne Variation von alten oder volkstümlichen Stücken.

 

 

Myrkwid

 

Meldestelle

​​Mail: Myrkwid@gmx.de

 

Wo anders im Netz
  • Bandcamp Social Icon
  • Soundcloud Social Icon
  • w-facebook
  • w-youtube

© 1994-2020 by Mons Abnoba Kunst

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now